Wiener Fotomarathon 2017

Wiener Fotomarathon 2017

2017 habe ich zum ersten Mal am Wiener Fotomarathon teilgenommen. Ich habe mich für den Einzelbewerb (https://www.fotomarathon.at/Wien/2017/Bildergalerie/Einzel) entschieden, der folgende Vorgaben hatte:

• 12 Themen in 12 Stunden in der vorgegebenen Reihenfolge
• keine Bearbeitung der Bilder
• keine Teams
• keine wiederkehrenden Elemente in den Bildern

Gestartet bin ich kurz nach 9:00 Uhr in der Früh, meine Speicherkarte mit den Bildern habe etwas nach 20:00 Uhr abgegeben. Da ich den gesamten Tag mit der Fotoausrüstung (Kamera, 2 Objektive, Stativ, Rucksack, Trinken, Essen, Schnickschnack) durch die Gegend spaziert bin, war ich am Abend entsprechend geschafft.
Schlussendlich bin ich auf Platz 93 von 333 TeilnehmerInnen im Einzelbewerb gelandet.

 

Startnummer

CD7_2157.JPG

In der Früh bin ich hochmotiviert von der Messe Wien im Prater los gestartet und habe nach einer Idee für die kreative Umsetzung meiner Startnummer gesucht. Wurde im Prater auf eine kleine Müllansammlung aufmerksam. Zur Info: Ich habe meine Startnummer wieder mitgenommen und nicht dort liegen gelassen.


 

riesig-winzig

CD7_2161.JPG

Vor dem Stadion fielen mir ein paar Blumen auf, das schien mir ein gutes Motiv für die Umsetzung des Themas. Also habe ich das Stativ ausgepackt, Blende 2,8 eingestellt und auf eine Blüte fokussiert, damit ich das Stadion im Hintergrund nur verschwommen am Bild habe. Wertung: Ø 5,33


 

unten durch

CD7_2173.JPG

An der Donau musste ich ein wenig warten bis endlich ein Schiff unter der Brücke durchfuhr. Ich hatte Glück, da im gleichen Moment ein Zug die Brücke überquerte. Wertung: Ø 5,33


 

im Zentrum

CD7_2199.JPG

Dieses Foto habe ich von einer Brücke über die Donau ausgemacht. Es hat eine Weile gedauert, bis ich endlich eine U-Bahn in genau der Position erwischt habe, in der ich sie haben wollte. Wertung: Ø 6.00


 

Wiener Kunst(werke)

CD7_2236.JPG

Über die Donau und die Donauinsel führen mehrere Brücken, darunter finden sich einige interessante Motive. Zuerst habe ich mir überlegt eines der zahllosen Graffitis unter den Brücken für den Wettbewerb als Motiv zu verwenden. Entschied mich aber dagegen, da ich mit vielen Graffiti Einreichungen rechnete und legte eine Fussgängerbrücke quer, das sah für mich wie Kunst aus. Wertung: Ø 5.00


 

die Qual der Wahl

CD7_2245.JPG

Die Mistkübel standen genau so dort herum. Mir fiel die Entscheidung daher leicht. Wertung: Ø 5,33


 

Metall

CD7_2273.JPG

Zu dem Zeitpunkt bin ich schon ziemlich weit gegangen. Die Poller für die Öltanker sind aus purem Metall. Dachte mir: Das hat bestimmt niemand. Wertung: Ø 5,33

 

Abenteuer im Grünen

CD7_2290.JPG

Züge, Industriestrukturen und Bäume = Abenteuer im Grünen. Dachte mir insgeheim, dass ich damit das Thema verfehle, aber tatsächlich war es eines der Fotos mit meiner höchsten Wertung: Ø 6,00


 

Essen in Wien

CD7_2303.JPG

Inzwischen war es schon 17:00 Uhr vorbei und ich hatte einen ziemlichen Hunger, daher habe ich mein Essen ausgepackt und davon ein Foto gemacht. Zufällig war ich gerade an einem geschlossenen Essensstand. Wertung: Ø 6,00


 

markiert

CD7_2313.JPG

Eine Markierung auf einem Baum. Ich habe die Markierung schon zuvor gesehen, allerdings benötigte ich erst die anderen 2 Bilder davor, um die Reihenfolge einzuhalten, daher hat mich dieses Bild einige Meter zu Fuß gekostet und obendrein habe ich den Bus verpasst, weshalb ich weitere 30 Minuten dort warten musste. Wertung: Ø 5,33


 

schnell-langsam

CD7_2321.JPG

Schnelle Radfahrer waren an dem Tag kein Problem. Wertung: Ø 5,67


 

I AM CELEBRATING

CD7_2336.JPG

Inzwischen war ich wieder zurück im Prater. Ich habe bei einem Kaffee und Kuchen darauf gewartet, dass es dunkel wird. Als beides vor mir stand, dachte ich mir: „Ich habe keine Lust mehr, das ganze dauert mir schon zu lange.“ Wertung: Ø 5,33


 

Zeit vergeht…

CD7_2345.JPG

Das Bild entstand kurz nach 20:00 Uhr, inzwischen war ich über 11 Stunden unterwegs. Mein oberstes Ziel war einfach nur noch die Speicherkarte abgeben, also habe ich schnell irgendein Foto gemacht. Damit es halbwegs nach etwas aussah, habe ich mehrfachbelichtet. Die Wertung war mit Ø 5,00 im Endeffekt auch nicht schlechter als bei meinen übrigen Fotos, für die ich mir großteils tatsächlich Mühe gegeben habe.


Fazit:

Mir hat die Teilnahme am Wiener Fotomarathon 2017 Spaß gemacht. Ich muss zugeben, dass ich gehofft habe etwas besser abzuschneiden und nicht nur mittelmäßige Wertungen einzufahren. Die Erfahrungen aus diesem Jahr werde ich nächstes Jahr einfließen lassen, dann sollten auch ein paar höhere Wertungen und eine bessere Platzierung möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.