Browsed by
Schlagwort: Fotografie

Varanasi – Die Stadt der Ghats am Ganges – Indien 30

Varanasi – Die Stadt der Ghats am Ganges – Indien 30

Nach einem langen Anreisetag von Gangtok nach Varanasi, versuchte uns der Taxifahrer in Varanasi übers Ohr zu hauen und uns abzuzocken, indem er uns viel zu früh aus dem Taxi aussteigen lassen wollte. Wir weigerten uns auszusteigen und bestanden darauf, dass er weiter fährt, dafür wollte er allerdings mehr Geld. Wir weigerten uns mehr zu zahlen. Schlussendlich lieferte er uns dort ab, wo wir hin wollten.

Weiterlesen Weiterlesen

Darjeeling – Indien 26

Darjeeling – Indien 26

Anreise nach Dareeling

Wir sind von Kalkutta nach Bagdogra geflogen, von dort ging es mit dem Taxi 2,5h weiter nach Darjeeling. Am Flughafen sprach uns ein Australier auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit an, um sich die Kosten zu teilen. Leider wurde es bald dunkel, daher konnten wir fast nichts von der Landschaft sehen.

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern in Munnar – Indien 21

Wandern in Munnar – Indien 21

Wir sind nach Munnar gefahren, weil es landschaftlich wunderschön sein soll. Munnar liegt auf ca 1550m im Südwesten Indiens und es ist hier mit 22° Celsius angenehm kühl tagsüber. In der Nacht kühlt es angeblich auf 2-4° Celsius ab. Am Tag unserer Ankunft haben wir für den nächsten Tag eine  ganztägige all inklusive Trekkingtour gebucht. Start war um 6:30 Uhr in der Früh.

Wer keine Landschaftsbilder mag, sollte an dieser Stelle zu lesen aufhören. Der Rest kann weiterlesen, da es sich wirklich lohnt.

Weiterlesen Weiterlesen

Kochi, zweitgrößter Ballungsraum in Kerala – Indien 20

Kochi, zweitgrößter Ballungsraum in Kerala – Indien 20

Wir sind in Kochi in Kerala um 3:30 Uhr in der Früh komplett geschlaucht am Busbahnhof angekommen. Die Fahrt im Semisleeper war die Hölle. Wir sind durch ein hügeliges Naturschutzgebiet Serpentinen rauf und runter gefahren. Der Busfahrer hat die Strecke um 2h schneller geschafft, als es laut Plan dauert. Vor jeder Kurve gabs quasi eine Vollbremsung, weshalb ich immer wieder das Gefühl hatte unter den Sitz vom Vordermann zu rutschen. Zum Glück konnten wir in unserem Homestay früher einchecken, nachdem wir die Hausbesitzer aus dem Bett geläutet haben.

Dieser Eintrag besteht aus 2 Teilen. Der erste Teil zeigt Bilder von unserer Stadterkundung, der zweite Teil von unserer Backwatertour.

Weiterlesen Weiterlesen

Blumenmarkt in Bangalore – Indien 17, Teil 1

Blumenmarkt in Bangalore – Indien 17, Teil 1

Täglich  zwischen 2:00 Uhr und 8:00 Uhr in der Früh findet in Bangalore der Blumenmarkt statt. Es war noch immer ziemlich viel los, als wir um 6:30 Uhr ankamen und deshalb war es auch eine Herausforderung Fotos zu machen, da ständig wer ins Bild lief, mich zur Seite schob/schubste oder ich Blumenträgern und Einkäufern ausweichen musste.

Weiterlesen Weiterlesen

Löwen in Sasan Gir – Gir Nationalpark – Indien 13

Löwen in Sasan Gir – Gir Nationalpark – Indien 13

Am 28.11.2018 nahmen wir den öffentlichen Bus von Junagadh nach Sasan Gir. Wir haben eine Nacht in einem Hotel gebucht, damit wir am nächsten Tag um 6:00 Uhr in der Früh eine Dschungelsafari in den Gir – Nationalpark machen konnten. Vorab haben wir den Hotelmanager gebeten alles zu organisieren. Nicht ganz billig aber nach 3 Wochen fügten wir uns notgedrungen dem Touristenschicksal und zahlten etwas mehr, damit wir uns nicht stundenlang mit der Organisation und den komplizierten indischen Formalitäten herum schlagen mussten. Selbst diese Variante hat einiges an Zeit gekostet.

Weiterlesen Weiterlesen

Junagadh – Indien 12

Junagadh – Indien 12

Wir sind 8 Stunden von Zainabad nach Junagadh mit einem Bus der Gujarat State Road Transport Corporation (GSRTC) mitgefahren. Der Bus hatte eine verdammt laute Hupe und unser Busfahrer liebte sie innig. Er hat so ziemlich alles angehupt. Wenn es sich bewegte, dann hupte er in kurzen Intervallen bis er daran vorbei war, zB beim Überholen. Wenn etwas im Weg war, dann hupte er es so lange an bis es weg war. Zwischendurch hupte er, um die Hupe zu testen, denn manchmal hupte er auch, ohne dass irgendwas in der Nähe war. Vor Kurven hupte er natürlich auch. Wie durch ein Wunder habe ich die Fahrt ohne Tinnitus überstanden. Genug gejammert.

Ursprünglich wollten wir auf den Tempelberg. Die Idee war, dass ein wenig Bewegung und ein paar Höhenmeter nicht all zu schlimm sind, wenn man genug Zeit hat. Nach einer Rücksprache an der Rezeption entschieden wir uns dagegen. Es führen nämlich tausende Stufen auf den Gipfel und man sollte zwischen 3:00 und 4:00 Uhr in der Früh aufbrechen. Angeblich benötigt man um die 3,5h für den Aufstieg. Früh aufstehen ist eine Sache aber tausende Stufen haben mit einer Bergwanderung nichts mehr am Hut, das ist die pure Folter. Rauf kann ich es mir sogar irgendwie vorstellen aber runter ist es nur noch verrückt.

Wir sind stattdessen ins alte Fort von Junagadh gegangen.

Tempelberg. Der Aufstieg wäre um 3:00 in der Früh gewesen. Da es bis zum Gipfel ausschließlich Stufen sind, haben wir darauf verzichtet. Alternativ kann man sich auch auf den Gipfel tragen lassen. Aber alleine die Vorstellung, dass mich da Menschen rauf tragen, weil ich zu faul zu gehen bin, finde ich befremdlich.

Weiterlesen Weiterlesen

Little Rann of Kutch – Safari – Indien 11

Little Rann of Kutch – Safari – Indien 11

Wir haben sowohl am Vormittag, als auch am Abend eine Safari in der Region Little Rann of Kutch gebucht.

Am Vormittag kurz vor 8:00 Uhr ging es an den See, ein Vogelparadies. Ornithologen und Vogelfotografen werden hier sicher glücklich aufgrund der enormen Artenvielfalt.

Am Nachmittag um 16:00 Uhr fuhren wir in die Salzwüste. Sahen uns einen Salzgewinnungsbetrieb und den Sonnenuntergang an. Ein wenig Glück hatten wir auch noch, denn wir trafen auf eine Gruppe “Wild Ass“. Habe mich vermutlich noch nie so gefreut einen Esel zu sehen.

Ich poste die Fotos chronologisch, erst jene vom Vormittag und anschließend die Fotos vom späten Nachmittag und Abend. Als kleinen Vorgeschmack beginne ich allerdings mit einem Foto vom Sonnenuntergang.

Weiterlesen Weiterlesen