West Sikkim – Ausflüge rund um Pelling – Indien 27

West Sikkim – Ausflüge rund um Pelling – Indien 27

Wir sind von Darjeeling nach Pelling in Sikkim gefahren. Die Fahrtzeit betrug rund 6h. Es geht 2000 Höhenmeter hinauf und wieder hinunter, hinauf und wieder hinunter.. usw. Die Straßen sind zum Teil sehr schlecht und sehr, sehr schmal. Ich hatte höchstes Vertrauen in unseren Fahrer, wenn er dem Gegenverkehr ausgewichen ist und mich vom Abgrund nur noch eine Handbreit trennte.

Die Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt. Sikkim ist absolut traumhaft!

Der heilige Khecheopalri See

Wegweiser zum See

Junge Mönche am Weg zum See

Steine am Weg zum See

Steine säumen unseren Weg zum See

Steg zum See

Steg zum See, Gebetsmühlen an beiden Außenseiten

Ein Hund liegt am Steg und sieht mich an

Blick vom Steg auf den See

 

Der Weg zum Aussichtspunkt

Gebetsfahnen am Weg zum Aussichtspunkt

Blick zurück in Richtung See. Ich bin etwas außer Atem.

Blick vom Aussichtspunkt auf den See. Der Aufstieg dauerte ca 20min. Wir werden mit tollen Eindrücken belohnt.

Weil es so schön war, ein weiteres Bild.

Detailaufnahme vom Seeufer.

Gebetsfahnen am Seeufer

Hütte beim Aussichtspunkt

Hund im Kisterl

Alte Frau und Mann tragen Holz aus dem Wald

Gebetsfahnen säumen unseren Weg

Wieder auf Seehöhe

Man kann nicht genug Gebetsfahnen aufhängen

Kloster in der Nähe des Sees. Ich wollte den Mann nicht fotografieren, er ging allerdings nicht weg, bis ich ihn fotografiert habe.

Blick in den Tempel vom Eingang aus. Im Inneren ist es wie üblich verboten zu fotografieren.

Foto vom Eingang aus.

Landschaftsblick vom Kloster aus.

Khangchendzonga Wasserfälle

Auf dem Weg zum Wasserfall

Flying Fox vor dem Wasserfall

Am Weg zum Hauptwasserfall

Der Wasserfall, sieht am Bild kleiner aus, als er in Wirklichkeit war.

Wasserfall

Endlich kommt das Stativ wieder zum Einsatz. Stativ aufgebaut, Ultraweitwinkel und ND-Filter drauf und fertig ist das langzeitbelichtete Bild.

Es tropft von überall herunter.

Inder am Flying Fox

Brücke vor dem Wasserfall

Wir essen Thukpa, die Köchin bereitet sie frisch zu

Landschaft und unsere Straße

Pemayangtse Kloster

Ticketschalter vor dem Kloster

Einmal rund um den Tempel

Tempelfenster

Tempel

Statue vor dem Tempel. Ein „Künstler“ hat gerade die Geschlechtsteile der beiden Statuen restauriert.

Blick vom Eingang in den Tempel

Klosterhof

Blick vom Kosterparkplatz zu einer riesigen Statue auf einem anderen Berg.

Statue auf einem entfernten Berg. Sieht sehr viel näher aus, als es tatsächlich ist. Ein anderer Berg bedeutet ziemlich lange Fahrtzeit, da man erst mal mehrere Berge rauf und runter fahren muss.

 


Rabdentse Palast Ruinen

Der ehemalige Palast der ehemaligen Hauptstadt Sikkims.

Uns wurde gesagt, dass Inder nicht gerne wandern oder zu Fuß gehen. Motivationssprüche am Weg zum ehemaligen Palast.

Palastruinen

Landschaftsbilder

Wir hatten das Glück, dass wir früh aufgewacht sind und die Sicht in der Früh sehr klar war. Die Bilder konnte ich vom Balkon unseres Hotelzimmers aufnehmen.

Der dritthöchste Berg der Welt, der Kangchendzönga (8586) hat seinen Auftritt.

Es war so schön, dass ich komplett vergaß, dass mir kalt ist.

Der Gipfel auf der rechten Seite ist der Kangchendzönga.

Himalayagipfel

Kangchendzönga

Berggipfel

Panorama vom Zimmerbalkon

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.